Schlittschuhfahren

Divad hat gestern gefragt, ob wir zusammen nach Erding zum Schlittschuhfahren gehen. Und da ich das liebe (auch wenn ich es nicht kann) sind wir gefahren.

Ich hab mich auf Divad bezüglich der Öffnungszeiten verlassen. Vor Ort meinte er dann: „Erinnerst Du Dich, dass ich gestern eine Stunde zu früh da war?“

So sind wir noch durch die Stadt gebummelt und ich konnte endlich mal den schönen Spielwarenladen besuchen. Natürlich musste ich mal wieder was kaufen (drei Geduldsspiele). Was aber deutlich billiger als der zum Verkauf angebotene Oldtimer:

Und genau richtig waren wir zurück.

Die geliehenen Schlittschuhe waren von der Höhe sehr kurz und das schnelle Bremsen für mich sehr ungewohnt. Divad ist dafür sofort los gedüst.

Dazwischen fuhr ein „junger Gott“ Schlittschuh. Gott deswegen, da er so nebensächlich, aber perfekt sich auf dem Eis bewegte, als würde er gar nicht fahren. Wenn ich stehe wirke ich noch angespannter als er mitten in der Bewegung.

Spaß hat es gemacht 🙂 und ich will endlich wieder eigene Schlittschuhe.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s