Hören

Stille Stunde.

Sitzend in der Kirche. Stille. Runter kommen. Entschleunigen. Ankommen.

Zeit, um zur Ruhe zu kommen.

Bewusst hören, was zu hören ist: ein Auto, Spaziergänger, ein Zug. Sich unterhaltende Menschen. Das Knirschen alten Holzes, bevor die Kirchturmglocke schlägt.

In sich hören. Hinein horchen: den Tag reflektieren, das Positive suchen. Das Erlebte reflektieren. Auf die Woche zurück blicken und auf die kommenden Tage voraus schauen. Sich ordnen. Und dadurch mehr Ruhe finden. Seine Stille finden. Und genießen.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s