Leuchten und brennen

Stille Stunde.

Eine Stunde lang ist es in der Kirche still.

Nur rund zwei Dutzend Kerzen erhellen den Raum.

Manche Kerzen lodern stetig, andere flackern.

Manche Kerzen leuchten hell, andere wenig.

Manche Kerzen brennen lange, andere kurz.

Jede einzelne spendet Licht und Wärme. Zusammen ergeben sie ein großes. Jede Kerze trägt ihren Teil dazu bei.

Es ist wichtig, dass jeder sich nach seinem Können einbringt. Nach seinem Talent.

Und nach dem was in ihm brennt. Denn nur so spendet er genug Licht und Wärme, um andere anzustecken.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s