Üben

Wir haben an der felsigen Nordküste von Südengland den Sonnenuntergang bewundert.

Beim Wandern zurück zum Auto mag Ronja nicht mehr gehen und fragt, ob ich sie tragen kann. Nach dem vielen Laufen ohne Meckern heute nehme ich sie auf meine Schultern, was sie gleich zum „Hü, Cheyenne, mein Pferd“ spielen nutzt.

Beim Aufwärtstraben lästere ich, dass sie für ihr Pferd ganz schön schwer geworden ist.

Ronja: „Das ist alles für Dich zur Übung. Damit Du dann besser Autofahren kannst.“

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Familie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s