Innehalten

Man kann seine Spangen und Abzeichen einfach an den Anzug stecken so wie man sich automatisch das Hemd zuknöpft.

Man kann aber auch kurz innehalten, das Metall in der Hand wiegen, sich an diese Zeiten erinnern, seine Wünsche, Vorstellungen und Hoffnungen für die eigene Zukunft. Sich überlegen, warum manches in Erfüllung ging und vieles anders kam als erhofft. Abwägen, warum man sich wo wie entschieden hat und was entschieden wurde.

Und froh sein, dass man trotz allem heute hier zwar angespannt, aber auch breit grinsend stehen kann.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s