Gedanken

Ein ehemaliger Firmling besuchte uns heute. Und outete sich. Und erzählte.

Warum ist es auch im Jahr 2018 für Jugendliche noch schwierig sich zu outen? Das sollte doch kein Problem mehr darstellen.

Ein paar Gedanken.

  • Ob ich schwul, bi oder hetero bin – meine Tweets und Gedanken bleiben die gleichen. Genauso mein Verhalten und meine Einstellungen. Meine Lebenseinstellung.
  • Seine Freunde kennen ihn seit Jahren. Wenn sie sich deswegen „entfreunden“ – dann waren es keine Freunde. Und nicht er ist dann das Problem, sondern deren Einstellung.
  • Ok, das mit den Enkelkindern für seine Eltern wird eher unwahrscheinlich. Aber ich habe doch keine Kinder, damit ich mal Enkelkinder bekomme. Es geht um mein Kind. Und das soll glücklich seinen Lebensweg gehen und nicht meinen.
  • Der Arbeitgeber hat damit ein Problem. Warum? Er stellt seine Arbeitskraft und -zeit zur Verfügung, die unabhängig der sexuellen Ausrichtung geleistet wird.
    Die Gefahr einer sexuellen Belästigung ist genauso hoch, egal ob er hetero- oder homosexuell ist.
  • Ja, er darf und soll an der Amtskirche zweifeln. Das verstehe ich absolut und werde sicherlich keine Gegenrede für die Amtskirche bei deren Einstellung halten. Hier muss die Kirchenführung noch viel lernen.
  • Aber auch an die konervative Seite: Eine Familie ist nicht Mann-Frau-Kinder. Das wird nicht vorgelebt (Beispiel CSU Seehofer), zum anderen: es gibt viele getrennt lebende Eltern. Warum wird hier nicht auf die Lebensrealität eingegangen statt versucht Rückschritte zu machen?

Genügend Frust abgebaut – mich ehrt es, dass er sich bei mir geoutet und Rat gesucht hat. Und es zeigt, dass es Veranstaltungen wie CSDs noch benötigt.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s