GSOC

Im GSOC (German Space Operation Center) in Oberpfaffenhofen gab es die Möglichkeit, sich – nach Anmeldung – eine Ausstellung zum Thema Rossetta anzuschauen. Und so machten wir (Calvin, Linus und ich) uns am Sonntag Morgen auf, das DLR zu besuchen. Leider bekamen wir zur Landung an diesem Sonderflugplatz keine Genehmigung und reisten daher mit dem Auto an – was die Vorfreude aber in keiner Weise schmälerte.

Bei strahlendem Sonnenschein spazierten wir über das weitläufige Gelände und folgten dabei unserem Guide, die dabei souverän ihr Longboard unterm Arm trug.

Die Ausstellung selbst war in zwei Hallen untergebracht, die wir selbstständig erkunden konnten. Für Fragen standen zwei Mitarbeiter zur Verfügung.

Einen Teil der Ausstellung (die Wanderausstellung) ließen wir gleich aus, da wir diese letztes Jahr in der Flugwerft EDNX gesehen haben. Dafür konzentrierten wir uns auf die übrigen Ausstellungsstücke: von Modellen (sowohl aus Lego als auch massstabsgetreu) über praktische Versuchsreihen bis hin zu Originalstücken war viel zu sehen.

Und es machte sehr viel Spaß, mit Linus sich hier umzuschauen und ihm die verschiedenen Satelliten, Raketen und Versuche zu erklären; aber auch die Herausforderungen und Grenzen. Erstaunlich und ganz positiv war meine Feststellung wie viel breites Grundwissen mein Sohn dabei schon hat. Und wie wir beiläufig aus Gesprächen Dritter mit den Ansprechpartnern entnommen haben: Linus weiß mehr als viele Erwachsene.

Nach einem EVA (Extra Vehicular Activity – Aussenbordeinsatz) …

… ging es dann auf Linus Wunsch hin zur Besucherbrücke der Kontrollzentren:

Linus Augen strahlten als er auf die verschiedenen Kontroll- und Missionszentren schaute. Viel konnte ich ihm erzählen und -klären, aber bei den Fragen nach dem Abkürzungen der verschiedenen Arbeitsplätze kam ich ins Straucheln. Wann in den letzen 20 Jahren (damn! Wann bin ich alt geworden?!) haben sich die Abkürzungen geändert?

Schön war es „mein“ Missionpad von 2006 zu sehen. Und lustig, den Anekdoten der Mitarbeitern zu lauschen.

Zum Abschluss besuchten wir noch das Columbus-Modul:

Verständlicherweise war hier keine Technik zu finden, aber dieses Schild durfte nicht fehlen:

Und langsam genügte es uns dann auch: nach Linus Extrarunde (was willst Du nochmals anschauen?) ging es dann wieder in Richtung Heimat.

Sehr schön war es und die Zeit gemeinsam mit Linus habe ich sehr genossen. Und es freut mich, dass die Faszination Weltall und Raketen bei ihm vorhanden ist. Wie wichtig das ist merkte ich bei einem kleinen Dämpfer am Ende unserer Tour, als Linus feststellte: „Wenn ich das morgen in der Schule erzähle, interessiert es nur zwei Leute: meinem Lehrer und einen Freund.“

Umso wichtiger, dass es diese Ausstellungen gibt und wir unsere Begeisterung für die Natur, unseren Planeten und unser Sternensystem zeigen. In kleinen wir im großen.

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Weltraum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu GSOC

  1. astrozwerge schreibt:

    Cool!!!
    Das war sicher absolut aufregend! Wir würden begeistert zuhören, was Linus zu erzählen hat 🙂
    Da müsste man dann aber ne Chatstory draus machen 😉
    Viele liebe Grüße!!!

    • fliegerbaer schreibt:

      Aufregend und spannend.
      Wie viel aber hängen geblieben ist weiß ich auch nicht 😃

      • astrozwerge schreibt:

        Ich glaube, das Erlebnis zählt mehr. Zu sehen, was alles möglich ist, welche Möglichkeiten einem offen stehen. Die Details sind sicher bald vergessen und teilweise in dieser kurzlebigen Zeit bald auch schon nicht mehr wahr. Aber das Gefühl, der allgemeine Eindruck, … 🙂

      • fliegerbaer schreibt:

        Faszination und Begeisterung vorleben und das Beste hoffen.

        Und die Kontrollzentren waren sehr beeindruckend.

      • astrozwerge schreibt:

        Wie gesagt, wenn er Lust hat, kann er sich uns gerne mitteilen. Wir und die AstroKids von Astronomie.de sind immer auf der Suche nach Artikeln. Und umso ungeschnörkelter, desto authentischer 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s