Positiv formulieren

Oft wird viel zu schnell „Nein“ oder „Das darfst Du nicht!“ gesagt. Dabei hat es eine großartige, wenn auch unterschwellige Wirkung etwas positiv zu formulieren. Beispielsweise so:

Ich komme von einer 11,1 km langen Bergtour über vier Gipfel zurück. Bianca nimmt mich in den Arm und bemerkt: „Oh, Du riechst nach Berge, Wandern und Wald!“

Ich: „Erstaunt mich. Ich dachte ich schwitze und stinke und soll in die Dusche.“

Bianca: „Ich habe es positiv formuliert.“

Hat funktioniert. Und ist empfehlenswert. 

Über fliegerbaer

Flugsüchtig. Dosen suchend. Neugierig.
Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Positiv formulieren

  1. Wortman schreibt:

    Sie versteht ihr Handwerk 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s